Kleingärtnerverein Nürnberg e.V.       

 

Abwassersammelbehälter

Wir hatten vor ein paar Wochen einen Termin bei „Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt,

Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau“ Abteilung Abwasser.

Dort wurde uns ganz klar mit auf den Weg gegeben, dass die Vereine/Vorstände in die Verantwortung genommen werden, wenn es um das Thema Abwasser geht. Wer erwischt wird, dass er sein Abwasser nicht in einem monolithischen Behälter entsorgt, muss mit sehr hohen Geldstrafen rechnen. 

Generell ist fließendes Wasser (Leitungswasser) in unseren Gartenhäusern und Nebengebäuden verboten. Erlaubt ist nur eine Wasserentnahme die außerhalb der genannten Gebäude benutzt werden kann.

Die Bremer Kommune hat als Gesetzgeber mit §6a Entwässerungsortsgesetz die Voraussetzungen und Bedingungen für eine ordnungsgemäße Abwasserbeseitigung geschaffen. 

Abwassersammelbehälter in Kleingartengebieten anzeigen

Wenn in Ihrem Kleingarten Abwasser anfällt und das Grundstück nicht an einen Kanal angeschlossen ist, müssen Sie einen Abwasserbehälter installieren und diesen bei der Behörde schriftlich anzeigen.

Basisinformationen:

In einem Kleingarten oder auf einem Grundstück eines Wochenend- oder Ferienhausgebietes, in dem Wasser aus der öffentlichen Wasserversorgung bezogen wird, ist der Nutzungsberechtigte des Grundstücks zur Abwasserbeseitigung verpflichtet. Da die Grundstücke meist nicht der Kanalanschlusspflicht unterliegen, muss das Abwasser in einem Abwassersammelbehälter gesammelt und von einem zertifizierten Entsorgungsfachbetrieb abgeholt werden. Die regelmäßige Entleerung ist jeweils rechtzeitig zu veranlassen.

Zugelassen als Abwassersammelbehälter sind ausschließlich dichte monolithische Behälter. (Sickergruben sind nicht mehr erlaubt) Der Behälter muss so bemessen sein, dass er das Abwasser eines Monats aufnehmen kann. Die Mindestgröße pro Grundstück beträgt eineinhalb Kubikmeter, die Maximale Größe beträgt 3 Kubikmeter.   

Jeder der in den letzten Jahren einen neueren Pachtvertrag unterschrieben hat, musste auch diese Erklärung unterschreiben:

Verpflichtungserklärung zur Abwasserbeseitigung in Kleingärten. (Wer hat sich bisher daran gehalten??)

Hier haben wir für euch ein paar Links hinterlegen, wo ihr euch über das Thema informieren könnt und wo ihr erfahrt was nötig ist, um einen solchen Tank verbauen zu können.

https://www.bauumwelt.bremen.de/sixcms/detail.php?gsid=bremen128.c.323102.de 

https://gartenfreundebremen.de/service/abwasserbeseitigung/ 

Ich habe mir nun selber auch einen solchen Tank verbaut. (Mit gutem Beispiel voran - Leider musste ich die Grube komplett per Hand ausheben) Den Tank selber habe ich auf dieser Seite gefunden: https://www.graf-online.de/abwasser/sammelgruben.html

Ich habe mich für den Sammeltank Stabilus 3000 L entschieden. Wer sich nun auch einen solchen Abwassertank verbauen will, kann sich mit mir (Mail) in Verbindung setzen. (Ich habe dort einen Ansprechpartner „Preis“) 

Anbei auch ein paar Bilder von meinem Tank.


 

E-Mail
Karte
Infos