Kleingärtnerverein Nürnberg e.V.       

 

Statement für den 10.10.2018  (Liane Bake)

Ich freue mich Euch gesund und munter zu sehen. 

Die Bilanz unseres diesjährigen Lampionfestes sah zwar nach dem Andrang gering aus, allerdings sprechen die Zahlen da eine andere Sprache. Wir haben 140 Kinderkarten abgegeben, was zeigt das wieder mehr Kinder zu dem Fest gehen. Auch der Gewinn von knapp 900€ zeigt den Erfolg des Festes. Der Hauptgewinn (der Standkorb) ging an eine Familie aus dem Kleingartenverein Hufe, die sich darüber auch sehr gefreut hat. Für die tatkräftige Unterstützung von allen bedanke ich mich. 

Die 100 Jahrfeier ist in Vorbereitung. In unserem Festausschussteam gibt es einige Unstimmigkeiten. Ein großes Problem ist die Zeit. Meine Teammitglieder haben eine weit gefasste Ansicht von Terminabsprachen. Daraus resultiert auch, dass unsere Planung nicht weit fortgeschritten ist. Da dieses Fest für unseren Verein wichtig ist, möchte ich auch ein dementsprechendes Fest ausrichten, was allerdings so nicht möglich ist. Das war ein Grund für mich über meine Zukunft im Festausschuss nachzudenken. So bin ich zu dem Schluss gekommen, dass meine Zeit im Festausschuss abgelaufen ist. 

Auch die angespanntere Atmosphäre im Vorstand ist ein Grund für meine Entscheidung. Wir leisten für den Verein ehrenamtliche Arbeit, allerdings sehen die Leute hier meist nur ihren eigenen Vorteil, Das Klima im Vorstand ist bedenklich. Die Streitigkeiten der einzelnen Mitglieder, verhindert die Arbeit miteinander. 

Noch ein Grund ist der Ton unsere Mitglieder. Unsere Problemmitglieder titulieren uns nicht nur mit unaussprechlichen Beschimpfungen, sondern schrecken auch vor häuslichen Besuchen und Androhungen von körperlichen Übergriffen nicht zurück. Auf solche Unruhen in meinem Privatleben kann ich in Zukunft verzichten. 

Ich bedanke mich für eurer Vertrauen das ihr mir in den letzten 10 Jahren entgegengebracht habt.