Kleingärtnerverein Nürnberg e.V.       

 

Gartenarbeit im September:

  • Immergrüne Gehölze können jetzt gesetzt werden, im Freiland noch einmal kräftig gießen.
  • Der September ist die beste Zeit, um einen neuen Rasen zu säen.
  • Pflanzen, die verblüht sind oder verwelkt aussehen, sollten noch eine kurze Zeit stehen bleiben. Sie ziehen die letzten Kraftreserven aus den Blättern.
  • Kaiserkronen können jetzt gepflanzt werden. Sie müssen sich vor dem Winter einwurzeln.
  • Gartenteich mit Laubnetzten abdecken.
  • Den Boden abgeräumter Beete lockern, mit Mulch abdecken.
  • Stauden, die zu groß geworden sind, können jetzt geteilt werden.
  • Pfingstrosen und Frühjahrszwiebeln kommen jetzt in die Erde.
  • Empfindliche Kübelpflanzen müssen jetzt ins Winterquartier.
  • Es ist jetzt die Erntezeit für Kürbisse.
  • Das Fallobst sollte laufend aufgelesen werden.
  • Nicht winterharte, sommerblühende Zwiebelblumen (Freesien, Dahlien, Gladiolen, usw.) aus dem Boden nehmen und einlagern.
  • Die Vogelnistkästen (Einflugloch Richtung Osten) jetzt aufhängen, vorher reinigen.
  • Es ist die Pflanzzeit für Stauden.
  • Beete, die im Frühjahr bestellt werden, sollten jetzt mit Kompost versehen werden.