Kleingärtnerverein Nürnberg e.V.       

 

Gartentipps im Dezember

  • Vögel füttern und Teiche, Wasserspiele und Tränken nicht völlig zufrieren lassen
  • Schnee von den Gehölzen schütteln
  • Im Dezember sind alle Pflanzen in ihrer Ruhephase. Die meisten widerstandsfähigen Arten lassen sich nun sehr gut beschneiden. Ausgenommen sind z.B. Rosen, Hibiscus, Hortensie oder Schmetterlingsstrauch
  • Im Haus oder Wintergarten müssen Dahlien, Gladiolen und Canna überwintern
  • Frostfreie Tage eignen sich für kräftige Verjüngungsschnitte im Obstgarten
  • Topfpflanzen vor Frost schützen
  • Weinreben, die wegen ihrer Früchte gezogen werden, müssen geschnitten werden
  • Bei günstigem Wetter den Rasen ausbessern
  • Überflüssige Baumstümpfe können ausgegraben werden. Das entstandene Loch mit Dünger und Kompost füllen
  • Ziergräser nur dann schneiden, wenn sie nicht bis zum zeitigen Frühjahr stehen bleiben können
  • Frühjahrsblüher, wie Forsythie, Flieder, Schneeball und Zierjohannisbeere nur schneiden, wenn ein starker Grundschnitt unumgänglich ist, denn die Blüten gehen damit verloren
  • Ruhende Pflanzen sparsam gießen und nur bei Frostfreiheit
  • Gartenwege und Gartengeräte säubern